Zum Inhalt springen

ABWV Beiträge

25.05. Für die DEMOkratie – Für Kreuze ohne Haken

Das neu gegründete Aktionsbündnis Kolibri im Landkreis Greiz ruft auf: Wir rufen dazu auf, am 25. Mai gemeinsam ein starkes Zeichen für Demokratie und Vielfalt zu setzen! Gemeinsam treten wir für Toleranz, Respekt und Menschenrechte ein. Die kommende Wahl ist eine Chance, unsere Stimme zu erheben und aktiv an der Gestaltung unserer Zukunft teilzunehmen. Wir müssen uns bewusst machen, dass eine hohe Wahlbeteiligung der beste Schutz gegen extremistische Strömungen ist. In einer Zeit, in der demokratieverachtende Kräfte versuchen, unsere Gesellschaft zu spalten, ist es wichtiger denn je, klar Stellung gegen rechtsextreme Ideologien zu beziehen. Populismus, Spaltung, Hass und Hetze gefährden den gesellschaftlichen Frieden. Wir lassen uns nicht einschüchtern.Wir sagen laut und deutlich: Wir stehen zusammen für Offenheit, Solidarität und Zusammenhalt. Lasst uns am 25. Mai gemeinsam ein Zeichen setzen und zeigen, dass wir diese Werte verteidigen. Egal welcher Herkunft, Religion oder Weltanschauung wir angehören, wir sind alle Teil dieser Gesellschaft und tragen gemeinsam Verantwortung für eine lebendige Demokratie. Datum: 25. Mai
Zeit: 14:00 Uhr
Ort: Greiz Westernhagenplatz

17.05. Nein zu Höcke und zur AfD!

Am Freitag, 17.05. ist ein sogenannter Bürgerdialog der AfD mit Landeschef-Faschist Höcke in Greiz geplant. Wir sagen Nein zu Höcke und zur AfD! Aus der Rhetorik vieler Funktionäre wurde in den letzten Tagen immer wieder auch Gewalt, die Beobachtung der gesamten Partei als rechtsextremer Verdachtsfall wurde gerichtlich bestätigt, das völkisch-nationalistische Weltbild wertet ab und grenzt aus. Die Thüringer AfD ist im Kern mindestens protofaschistisch. Widerspruch ist dringend notwendig und geboten. Kommt am Freitag in die Körner-Straße/Uhland-Straße zur Kundgebung! Die Versammlung ist organisiert und angemeldet vom neuen Aktionsbündnis Kolibri. Los geht es 17:30.

Offenes Treffen #2 – 10.04. 10arium

Für den 10.04. haben wir ab 18:30 unser nächstes, offenes Treffen im 10arium Greiz angesetzt. Wir werden das fortsetzen, was wir im März begonnen haben und konkrete Aktionen vorbereiten, um uns weiter für eine demokratische und weltoffene Gesellschaft einzusetzen. Interessierte sind gerne willkommen. PS: Personen, die der rechten oder verschwörungsideologischen Szene zuzuordnen sind oder bereits mit rassistischen, antisemitischen oder anderweitig menschenverachtenden Äußerungen aufgefallen sind, sind nicht erwünscht. Wir machen vom Hausrecht Gebrauch.

Offenes Treffen – 20.03. 10arium Greiz

Am 03. Februar waren wir gemeinsam mit euch und ca. 800 Menschen in Greiz auf den Straßen und haben für die Demokratie demonstriert.

Am Mittwoch, 20.03. laden wir zu einem offenen Treffen im 10arium ein, 18:30 geht’s los.

Wir wollen mit euch ins Gespräch kommen über Mittel und Wege, wie wir in Greiz uns weiter engagieren können.

03.02.2024 Für die Demokratie

Wir stehen ein für Solidarität und Respekt statt Hass und Hetze. Wir kämpfen für Gerechtigkeit und Toleranz statt Spaltung. Wir stehen auf für eine Gesellschaft, die niemanden zurücklässt, für Menschenwürde, für Selbstbestimmung, Humanität und Menschenrechte. Wir wenden uns entschieden gegen Rassismus, Antisemitismus und andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Kommt am 03.02. um 14 Uhr auf den Westernhagenplatz, um gemeinsam mit vielen Anderen zu zeigen: Auch in Greiz bleibt die Demokratie wehrhaft!

29.01.24 – Im rechten Wahn: Montags in Thüringen

2020 breiteten sich zuerst Corona-Viren und direkt danach Verschwörungsmythen unterschiedlichster Art rasant im Land aus. Bereits im Frühjahr 2020 gab es erste Demos oder sogenannte Spaziergänge organisiert durch lokale Gruppen und Einzelpersonen, die sich gegen die Corona-Maßnahmen richteten.

Über Freies Thüringen ist noch recht wenig bekannt, obwohl das Bündnis gut strukturiert und bestens vernetzt ist. Medial stehen sie oft im Schatten anderer Organisationen wie den Freien Sachsen oder Compact, obwohl die größten Demos durch Freies Thüringen organisiert wurden. Deshalb dieser Vortrag, um die eigene Region Ostthüringen und die hiesigen Strukturen hinter den sogenannten Montagsspaziergängen näher zu beleuchten.

Chronik-Update

Wir haben unsere Chronik aktualisiert. Wir dokumentieren Ereignisse und Vorfälle in Greiz und Umgebung, die eine rechte bzw. rechtsextreme Motivation nahelegen. Wer weitere Vorfälle kennt, kann uns gerne unter kontakt (a) abwv.org anschreiben. Danke an alle, die Augen und Ohren offenhalten und uns bei der Dokumentation unterstützen. Hier geht’s zur Chronik.

Gedenken an die antisemitischen Novemberpogrome 1938

Am 09. November 2023 jähren sich die Novemberpogrome von 1938 zum 85. Mal. In ganz Deutschland wurden in diesen Tagen Synagogen niedergebrannt, jüdische Geschäfte geplündert und zahllose Menschen angegriffen, verletzt, verschleppt, erniedrigt und ermordet.

Wir wollen diesen traurigen Anlass nutzen und werden am 10.11.2023 ab 16 Uhr die in Greiz verlegten Stolpersteine säubern und mit weißen Rosen, einem wichtigen Symbol des Widerstands gegen den Nationalsozialismus, an die Opfer erinnern. Wir laden alle Einwohner*innen der Stadt ein, sich zu beteiligen und für das Wahrnehmen unserer historischen Verantwortung einzutreten.

Für Greiz reicht’s?! – Bündnis ABWV kritisiert Steimle Auftritt

Am Donnerstag, den 26.10. gastiert erneut Uwe Steimle in der städtischen Vogtlandhalle. Wir, das antifaschistische Bündnis für ein weltoffenes Vogtland kritisieren die Einladung scharf.

Es ist wichtig zu erkennen, dass das Unterstützen von Künstlern wie Steimle die extreme Rechte stärker macht. Wir appellieren an die Stadt und an die Vogtlandhalle, ihre Verantwortung gegenüber der gesamten Gesellschaft ernst zu nehmen und sich von extremen Inhalten zu distanzieren.

Rechte Kulturkämpfer erhalten bereits genug Öffentlichkeit und Unterstützung. Wann, wenn nicht jetzt, ist es an der Zeit, ihnen diese zu entziehen?