Zum Inhalt springen

Chronik

Wir dokumentieren hier unvollständig Ereignisse und Vorfälle in Greiz und Umgebung, die eine rechte bzw. rechtsextreme Motivation nahelegen. Wer weitere Vorfälle kennt, kann uns gerne unter kontakt (a) abwv.org anschreiben.

2024

DatumVorfallQuellen
11.02.24In der August-Bebel-Straße in Berga/Elster wurden ein Schriftzug auf 10m Breite angebracht, der verbotene Sigrunen und ein Hakenkreuz enthielt.OTZ-Artikel vom 13.02.2024

Presseportal Polizei 13.02.2024
03.02.24Bei der durch einen Neonazi angemeldeten Gegendemo zur „Für die Demokratie“-Demo unter dem Titel „Gegen antideutsche Hetze – Braune haben bessere Laune) kam es neben der unerträglichen, nur knapp nicht im strafbaren Bereich anzusiedelnden Reden von Bärthel, Köckert, Klar und einem weiteren TN zu mehreren Anzeigen, u.a. Verstoß gegen das Versammlungsgesetz, das Waffengesetz und § 86a StgB (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen – z.B. Hitlergruß.)
Ministerpräsident Bodo Ramelow hat Ronny G. aus Zwickau persönlich angezeigt, weil dieser die Demonstranten der Demokratie-Demo nach Buchenwald wünschte.
Presseportal Polizei 03.02.24

OTZ-Artikel vom 04.02.2024
11.01.24Verfahren wegen Hitlergruß beim Faschingsumzug am 20.02.23
Der Beschuldigte soll bei einem Faschingsumzug am 20. Februar 2023 dreimal den Hitlergruß gezeigt und „Sieg heil“ gerufen haben, wie ein Personenschützer des anwesenden Ministerpräsidenten Bodo Ramelow damals beobachtete und zur Anzeige brachte.
OTZ-Artikel vom 11.01.2024
08.01.24Im Rahmen der Bauernproteste versammelten sich Anhänger von AfD und Schwurbel-Fraktion vormittags in der Innenstadt, nachmittags fanden sich auch Fahrzeuge dieser Leute in den Konvois mit Ampel-Galgen und Schuldig-Banner.

Augenzeugen

Telegram-Kanäle

2023

DatumVorfallQuellen
30.12.23Bei einem weiteren der wöchentlich Samstags stattfindenen Demos (unangemeldet) aus dem rechtsextremen Schwurbelspektrum wurden Anwohner in Marienstraße und am Markt beleidigt und bedroht.
Dabei kamen Trommeln, Fackeln und Megafone zum Einsatz. Zwei Anwohner*innen, die bedrängt wurden, erstatteten Anzeige.

Außerdem wurden Jugendliche, die die rechtsextremen Demonstanten nähe Lidl als migrantisch einordneten, von den Demonstranten bedrängt und angepöblelt. Mit dabei waren neben den üblichen „Freien Greizern“ und „Vogtländischen Trommlern“ u.a. der Neonazi Christian Klar aus Gera sowie der Verschwörungsideologe Peter Ganz.
Youtube-Stream von der Veranstaltung

Twitter

WhatsApp-Kanal „Politik News Greiz“

Presseportal Polizei 02.01.2024
08.12.23Lokale AfD-Funktionäre stören Infostand der SPD-Bundestagsabgeordneten und parlamentarischen Staatssekretärin Elisabeth Kaiser.
Quelle: Facebook der AfD Stadtratsfraktion Greiz
22.11. + 23.11.23Peter Ganz kommt mit einer Sammlung ausgedruckter Falschmeldungen und wirrer Behauptungen an Wäscheleinen aufgehängt erst nach Greiz und tags darauf Zeulenroda. Das Projekt nennt sich „Galerie des Grauens“ und brachte dem Veranstalter bereits zahlreiche Verfahren wegen Leugnung des Holocausts und Volksverhetzung ein. Unterstützt wurde er dabei von den sogenannten „Freien Greizern“ und Rechtsextremist Frank Haußner aus Zeulenroda.Whatsapp Kanal „Politik News Greiz“

Augenzeugen
18.11.2023Nach einer sogenannten Sommerpause startet die Schwurbel-Fraktion erneut mit Demos. Etwa 150 Teilnehmer folgten dem Aufruf. Im Schlossgarten gab sich ein Mann aus Adorf als Anmelder zu erkennen, es handelt sich um Heinz-Bernd Becker, der bei den sogenannten „Spaziergängen“ in Adorf eine wichtie Rolle spielt.
Rechtsextremist Haußner aus Zeulenroda stellte Technik und Demo-Material und hielt ebenfalls eine seiner typischen, antisemitisch durchtränkten Hetzreden. Außerdem sprach ein Rechtsextremist aus Zwönitz, dabei soll es sich um Wolfgang Schmidl gehandelt haben, und redete sich mit volksverhetzende Rassismus, Stasi-Vergleichen und der Ankündigung „Mal richtig Durchzuwischen im Land“ in Rage.
Augenzeugen

Twitter
21.10.23Nazi-Konzert in Zeulenroda: Erneut kam es zu einem Rechtsrock-Konzert in Zeulenroda, wieder auf dem Gelände der Firma Deblitzer von Daniel Respondek in der Heinrich-Heine-Straße. Die bundesweit bekannte Rechtsrock-band „Kategorie C“ trat auf. Polizei war vor Ort und kontrollierte wohl Anreisende, zu einer Auflösung der „internen, geschlossenen“ Veranstaltung kam es nicht.Augenzeugen

Twitter
16.10.23Ein bezahltes Werbeschild eines Tattoo-Studios in Zeulenroda, das einem Neonazi gehört, wurde an einem Telekom-Kasten in Greiz gesichtet. Es zeigte unter anderem eine schwarze Sonne. Die zuständige, bundesweit tätige Werbeagentur wurde informiert, distanzierte sich deutlich und lies das Motiv zügig entfernen, die Telekom brachte daraufhin ein Motiv ihrer Initiative „#GegenHassImNetz“ an. Die Firmen, die lokal für die Umsetzung verantworlich waren, äußerten sich nicht.
Twitter
11.09.23 In Zeulenroda am Bahnhof fiel ein 26-Jähriger durch ein Wolfsangel-Tattoo auf. Außerdem trug er eine Odal-Rune auf der Haut. Die Odal-Rune war das Symbol der Hitler-Jugend. Die Wolfsangel wurde in der Zeit des Nationalsozialismus u.a. von SS-Einheiten verwendet, beide gelten als Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und sind daher verboten.OTZ-Artikel vom 11.09.2023
23.08.23Greiz: 37-jähriger Mann greift einen 17-Jährigen in Greiz an und ruft rechte Parolen.OTZ-Artikel vom 24.08.2023
19.08.23Zeulenroda-Triebes: Ausländerfeindliche Parolen skandiert
Auf dem Markt begann eine Personengruppe gegen 20:30 Uhr, ausländerfeindliche Parolen zu skandieren. Als Passanten die Personengruppe ansprachen und sie zum Unterlassen aufforderten, begannen die Gruppenmitglieder die Passanten zu beleidigen und zu bedrohen.
Presseportal Polizei 21.08.2023
22.07.2023Zeulenroda-Triebes:
In der Nacht von Samstag den 22.07.2023 zu Sonntag, erlangte die Polizei Greiz gegen 00:40 Uhr Kenntnis von einer Veranstaltung in Zeulenroda-Triebes, bei welcher nationalsozialistische Parolen ausgerufen wurden. Durch die eingesetzten Polizeikräfte konnten vor Ort 21 Personen festgestellt und identifiziert werden. Die Veranstaltung wurde aufgelöst und gegenüber den Teilnehmern Platzverweise ausgesprochen. Es kam zu Ermittlungen wegen Widerstand gegen Vollsteckungsbeamte sowie wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswirdriger Organisationen. Es handelte sich wohl um den 18. Geburtstag des Sohnes eines lokalen Neonazis.
Presseportal Polizei 23.07.2023
26.05.2023Zeulenroda-Triebes.
Zeugen teilten der Polizeiinspektion Greiz am 26.05.2023 gegen 20:30 Uhr mit, dass wiederholt aus einer Personengruppe heraus verfassungswidrige Parolen gerufen werden.
Presseportal Polizei 30.05.2023
01.04.2023Rechtsextremes Konzert in Zeulenroda aufgelöst.
Nach Polizeiangaben nahmen 138 Menschen teil. Es wurden Beamte beleidigt und verfassungswidrige Symbole gezeigt. Stattgefunden hat das Konzert auf dem Firmengelände Deblitzer in der Heinrich_Heine-Straße. Die Nazibands „True Aggression“ und „Sick Society“ spielten teils auf Equipment herbeigeschafft aus der ehemaligen rechten Konzert-Location „Skinhouse Menfis“ in Neustadt/Orla.
OTZ-Artikel vom 02.04.2023

Twitter
24.03. – 28.03.2023Gedenkstein und Holztisch mit Graffiti verunstaltet
Unbekannte haben zwischen dem 24. und dem 28. März eine Gedenktafel für Martin Luther sowie einen Baum und Tisch an einem Verbindungsweg zwischen Korbußen und Mückern verunstaltet.
Auf die Gedenktafel und den Baum schmierten die Täter nach Angaben der Polizei grüne Farbe. Auf dem Tisch hinterließen sie zwei verfassungswidrige Symbole. Die aufnehmenden Beamten machten die Symbole unkenntlich.
OTZ-Artikel vom 29.03.2023
24.02. und 25.02.2023Etwa ein Dutzend Menschen aus dem verschwörungsideologischen Szene in Greiz nahmen an pro-russichen Versammlungen in Berlin (Wagenknecht / Schwarzer) und am folgendem Tag bei einer rechten Demo in Ramstein teil.
Youtube-Streams von den Veranstaltungen
22.02.2023Die Stadt Ronneburg überlässt Rechtsradikalen eine städtische Halle für eine Aschermittwochsfeier. Die rechten Akteure um die sogenannten „Patrioten Ostthüringen“, „Freie Thüringer“, „Freie Sachsen“, die lokale AfD, Jürgen Elsässer’s Compact-Magazin und die Rechtsextremisten André Poggenburg und Christian Klar versammelten etwa 450 Besucher.https://taz.de/Halle-fuer-Aschermittwoch-ueberlassen

FAZ-Artikel vom 23.02.2023

2022

DatumVorfallQuellen
23.12.2022An Fußgängerunterführung zwischen Neustadtring und Poststraße wurde die Losung „Deutschland SS“ angebracht, dabei wurden SS-Runen verwendet. Presseportal Polizei 27.12.2022
21.12.202219-jähriger wählte Polizeinotruf, um eine Lärmbelästigung durch rechtsradikale Musik mitzuteilen. Der Anrufer selbst spielte diese Musik während des Telefonats und nannte falschen Namen.Presseportal Polizei 22.12.2022
10.12.2023Mit Wachsmalstiften schmierten Unbekannte in der Nacht vom 09.12. auf den 10.12.2022 ein Hakenkreuz an die Fassade eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Presseportal Polizei 12.12.2022
18. und 19.11.2022Bei einer 90er Party in der Vogtlandhalle Greiz belästigten und bedrängten der rechten Szene zuzuordnende Personen mehrere Besucher. Es kam zu körperlichen Übergriffen und Zeigen des Hitler-Grußes. Die anwesenden Security-Mitarbeiter solidarisierten sich mit den Angreifern, anstatt einzuschreiten. Ähnliches wiederholte sich am folgenden Abend bei einer Veranstaltung in Mohlsdorf-Teichwolframsdorf.Augenzeugen
30.09.2022Weida: Mehrere Schriftzüge sowie insgesamt 4 Hakenkreuze schmierten unbekannte Täter an die Wand einer Fußgänger- bzw. Radunterführung in Weida und verursachten dabei Sachschaden. Die Unterführung befindet sich im Köckritzer Weg hinter dem städtischen Friedhof. Zeugen bemerkten die Schmierereien und meldeten dies der Greizer Polizei.Presseportal Polizei 30.09.2022
13.08.2022Die Tür einer Wohnung in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Greiz wurde mit einem Hakenkreuz beschmiert und das Schlüsselloch zugeklebt.Presseportal Polizei 15.08.2022
18.07.2022SS-Runen und ein Hakenkreuz an einer Mauer in der Bruno-Bergner-Straße in Greiz angebracht.Presseportal Polizei 18.07.2022
11.06.2022Mehrere Personen in eindeutig rechtsextremer Szenekleidung auf dem Park- und Schlossfest bleiben unbehelligt.Augenzeugen
24.05.2022Werbeplakat in der Fuchstalstraße in Wünschendorf mit einem Hakenkreuz beschmiert.Presseportal Polizei 25.05.2022
26.04.2022In Linda bei Weida wurden zwei Buswartehäuschen mit dem „Z“-Symbol, also einem Symbol der Unterstützung des russischen Angriffkrieges gegen die Ukraine, beschmiert.Presseportal Polizei 26.04.2022
1. QuartalDer rechte Aufmarsch im Februar
Im gesamten Frühjahr 2022 fanden weiter verschwörungsideologisch motiverte Demonstrationen (unangemeldet) statt, deren Teilnehmerzahl immer weiter abnahm. Neben der Tatsache, dass die klar rechtsextreme Partei „Freie Sachsen“ mobilisiert, bzw. deren Ableger „Freie Thüringer“ und „Freie Jugend“, fanden sich immer auch Teilnehmer mit Bezug zu den rechtsextremen Parteien AfD, III. Weg, NSP. Dominiert werden die sogenannten „Spaziergänge“ weiter von Anhängern der sogenannten „Patrioten Ostthüringen“ um den Rechtsextremist Frank Haußner (insbesondere in Zeulenroda), das Netzwerk der Organisatoren um den einschlägigen Neonazi Christian Klar und den Unternehmer Peter Schmidt (Gera) und den mehrfach wegen Volksverhetzung und Holocaust-Leugnung angeklagten Christian Bärthel (Ronneburg). Der harte Kern der lokalen Teilnehmer um die mittlerweile extremst radikalisierte Buchhalterin Cornelia T. (Greiz) kennzeichnet sich inzwischen mittels Fahnen und T-Shirts mit der Aufschrift „Freie Greizer“ und tingelt von Demonstration zu Demonstration (neben Greiz nach Gera, Schleiz, Zeulenroda und auch überregional)
diverse Presse- und Polizeimeldungen

Augenzeugen

Social Media
26.03.2022Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Greiz, dass vorrangig von Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft bewohnt wird. Vermutlich wurde ein Brandsatz durch ein eingeschlagenes Kellerfenster geworfen. Zeugen berichten, es sei etwas von „Zigeunern“ gerufen worden. OTZ Artikel vom 27.03.2022

Presseportal Polizei 28.03.2022
28.02.2022Hakenkreuz an Laterne in Zeulenroda in Giengener Straße.Presseportal Polizei 01.03.2022
19.02.2022Gruppe zieht mit „Sieg Heil“- und „Antifa töten“-Rufen durch die Neustadt. Zahlreiche Sticker mit klar rechtsextremen Inhalten werden hinterlassen.Augenzeugen
19.02.2022Unbekannte bringen Schriftzug „KR“ am Vereinshaus Siebenhitze e.V. an und bewerfen das Haus mit einem Ei.Presseportal Polizei 20.01.2022
05.02.2022Foto rechte Graffiti Greiz Neustadt 06.02.2022
Büro der Partei DIE LINKE, weitere Gebäude sowie Stromkästen in der Neustadt mit Hakenkreuzen, SS-Runen und rechten Parolen besprüht.
Presseportal Polizei 07.02.2022

OTZ Artikel vom 07.02.2022

OTZ Artikel vom 09.02.2022
01.01.2022Anhaltende Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen unter Beteiligung
von extrem Rechten Akteur*innen. Jeden Samstag und Montag mehrere
Hundert Menschen auf der Straße, wiederholt Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Am Neujahrstag etwa 400 Teilnehmer*innen in Greiz. Aufzug wurde unterbunden, es kam zu tätlichen Angriffen auf Polizeibeamte, Einsatz von Pfefferspray und Schlagstock. 6 verletzte Demonstranten und 4 verletzte Polizeibeamte. 20 Strafanzeigen (Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte / Beleidigung / Körperverletzung / Verstoß gegen Versammlungsgesetz u.a.)

Ein mutmaßlicher Rädelsführer wurde festgenommen, er soll mit einem Morgenstern auf Polizeibeamte losgegangen sein.
Presseportal Polizei 01.01.2022

OTZ Artikel vom 03.02.2022

2021

DatumVorfallQuellen
30.12.2021Ein am Vereinsgebäude Siebenhitze e.V. angebrachter Schaukasten wurde zerstört und vier Außenjalousien wurden beschädigt.Augenzeugen

Presseportal Polizei 03.01.2022
Dezember 2021"Spaziergänger" im NSP-Outfit

Im Dezember finden zahlreiche weitere sogenannte „Spaziergänge“ statt. Dabei immer wieder reichlich Rechtsradikale, immer wieder Angriffe auf Polizisten.

Am 18.12. unterbindet die Polizei erstmals konsequent die Aufmarsch, seit dem nehmen die Teilnehmerzahlen kontinuierlich ab.
Augenzeugen

Presseberichte

Social Media
04.12.2021sogenannter Spaziergang am 04.12.21

Erneut ein sogenannter „Spaziergang“ mit Fackeln gegen Corona-Maßnahmen mit ca. 1500 Teilnehmer*innen. Es kam zu Angriffen auf die Polizei mit Pyro-Technik, Flaschenwürfen sowie zu Festnahmen.

Augenzeugen berichten von zahlreichen Teilnehmern aus dem Umfeld von AfD, III. Weg, NSP, Patrioten Ostthüringen. Neben unterschiedlichen Teilnehmern aus ganz Ostthüringen wurden auch einige Rechtsextremisten aus Sachsen erkannt.
Augenzeugen

Presseportal Polizei 04.12.2022

OTZ Fotogallerie vom 04.12.2021

OTZ Artikel vom 04.12.2021

Social Media
27.11.2021„Spaziergang“ gegen Corona-Maßnahmen mit ca. 800 Teilnehmer*innen, darunter lokale Nazis und III. Weg.Augenzeugen

Social Media
01.11.2021Es wurden mehrere Hakenkreuze an Abenteuerspielplatz Reißberg gesprüht.Presseportal Polizei 02.11.2021
03.08.2021Mordaufruf gegen Lokalpolitiker versehen mit Hakenkreuzen und SS-Runen wurde über 4 Garagen in Greiz Obergrochlitz gesprüht.Augenzeugen
12.07.2021Mann zeigt mehrfach Hitlergruß und ruft Sieg Heil, entfernt sich, nachdem
er darauf angesprochen wurde; Nachmittags, Bahnhof Greiz
Augenzeugen
10.07.2021mindestens 8 Graffiti mit rechtsextremen Inhalten an Mehrfamilienhäusern im Stadtteil Greiz-Pohlitz.Augenzeugen

Presseportal Polizei 11.07.2021
10.07.2021In der Innenstadt wird u.a. ein Verkehrszeichen mit einem Hakenkreuz versehen. Augenzeugen berichten von weiteren Tags (Nazi Greiz, Fck Afa u.ä.) im Innenstadtbereich.Augenzeugen

Presseportal Polizei 12.07.2021
31.05.2021Mann ruft rechte Parolen und entblößt sich.Presseportal Polizei 01.06.2021
27.05.2021Hakenkreuz an Wohnhaus in Langenwolschendorf gesprühtPresseportal Polizei 28.05.2021
26.05.2021Mehrere Glas- sowie Altkleidercontainer in Greiz-Obergrochlitz, Otto-Meier-Straße, wurden mit zahlreichen rechten Symbolen beschmiert.Augenzeugen

Presseportal Polizei 28.05.2021
13.05.2021Familien auf Spielplatz wurden beleidigt und belästigt, einer der Beteiligten entblößt sich. Die Tätergruppe mit „Division Greiz“-Shirts ruft verfassungswidrige
Parolen.
Augenzeugen

Social Media

Presseportal Polizei 14.05.2021
09.05.2021Schriftzüge mit rechtem Inhalt in der Tiefgarage am Greizer Von-Westernhagen-Platz festgestellt.Augenzeugen

Presseportal Polizei 09.05.2021
08.05.2021Gruppe junger Neonazis mit Unterstützern aus Sachsen verabredet sich zur Schlägerei bzw. zum Kampf gegen politische Gegner im Schlossgarten (Zusammenhang mit den Ereignissen vom 02.05.2021), erhält Platzverweise.Augenzeugen

Social Media
08.05.2021Mahnwache zum 08.05. gestört, Teilnehmer*innen bedroht, später Gedenkkranz
zerstört, Gedenktafel an Kriegsgräberstätte mit NS-Ausklebern versehen.
Augenzeugen

Social Media
08.05.2021„Stille Informanten“ zum 08. Mai wurden beschädigtAugenzeugen

Social Media
07.05.2021Denkmal für NS-Zwangsarbeiter mit Rechten Aufklebern geschändetAugenzeugen

Social Media
02.05.2021Jagd auf einen Jugendlichen of Colour nach vorherigem Aufruf zur Selbstjustiz, im Vorfeld massive rassistische Beleidigungen via Social MediaSocial Media

OTZ Artikel vom 11.05.2021
19.04.2021Erneut wurden mehre Scheiben des Vereinshauses Siebenhitze e.V. eingeworfen.Augenzeugen

Presseportal Polizei 21.04.2021
17.04.2021Flugblattverteilung durch Mitglieder / Symphatisanten der Neonazi-Partei III. Weg.Social Media
16.04.2021Gruppe skandiert rechte Parolen vor Haus des Siebenhitze e.V.Augenzeugen
14.04.2021Scheiben eingeworfen am Haus des Siebenhitze e.V.Augenzeugen
27.03.2021Linke Büro in Zeulenroda beschmiert
Parteibüro DIE LINKE in der Greizer Straße in Zeulenroda wurde großflächig mit roter Farbe beschmiert.
Augenzeugen

Presseportal Polizei 28.03.2021
05.03.2021Scheiben wurde eingeworfen bei Verein Siebenhitze e.V.Augenzeugen

Presseportal Polizei 08.03.2021
19.02.2021Gedenkkundgebung für Hanau auf dem Kirchplatz Greiz wurde mehrmals
gestört durch Parolen, Schneebälle. Anschließend wurdenTeilnehmer verfolgt, es gab einen versuchten Angriff.
Augenzeugen
12.02.2021Kundgebung der Corona-Verharmloser von „Schüler zeigen Gesicht“ (später dann „Freie Jugend“), Redner u.a. der Rechtsextremist Frank HaußnerSocial Media

Augenzeugen
22.01.2021„Straßenkampftraining“ im Greizer Park, Jugendliche angeleitet durch Rechtsextremisten Umfeld III. WegSocial Media
19.01.2021Flugblattverteilung III. Weg in RonneburgSocial Media
11.01.2021Teilnahme der sogenannten „Jung-Aktivisten“ am sogenannten „Spaziergang“Augenezugen

Social Media
09.01.2021Schaukasten am Haus des Siebenhitze e.V. eingeschlagenAugenzeugen
04.01.2021Teilnahme der sogenannten „Jung-Aktivisten“ am sogenannten „Spaziergang“Social Media
04.01.2021Rechte Gruppe verfolgt Person bis zum Haus des Siebenhitze e.V.Augenzeugen